Warning: Declaration of GDLR_Import::bump_request_timeout() should be compatible with WP_Importer::bump_request_timeout($val) in /kunden/208590_32049/herford-stadtfuehrung.com/wordpress/wp-content/plugins/goodlayers-importer/goodlayers-importer.php on line 27

Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /kunden/208590_32049/herford-stadtfuehrung.com/wordpress/wp-includes/plugin.php on line 580

Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /kunden/208590_32049/herford-stadtfuehrung.com/wordpress/wp-includes/plugin.php on line 580

Warning: session_start(): Cannot send session cookie - headers already sent by (output started at /kunden/208590_32049/herford-stadtfuehrung.com/wordpress/wp-content/plugins/goodlayers-importer/goodlayers-importer.php:27) in /kunden/208590_32049/herford-stadtfuehrung.com/wordpress/wp-content/themes/unik/functions.php on line 317

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /kunden/208590_32049/herford-stadtfuehrung.com/wordpress/wp-content/plugins/goodlayers-importer/goodlayers-importer.php:27) in /kunden/208590_32049/herford-stadtfuehrung.com/wordpress/wp-content/themes/unik/functions.php on line 317
Königin-Mathilde Gymnasium – Stadtfuehrer Herford

Königin-Mathilde Gymnasium

Koenigin-Mathilden-Gymnasium_01_Stiftberg.jpg_g

Gegründet wurde das Lehrerseminar bereits 1902 als moderne Volkslehrerausbildung im Ravensberger Land.

Die ersten Unterrichtsräume befanden sich in der alten Töchterschule Unter den Linden. Die räumliche Verbandlung zwischen den beiden Ausbildungsstätten sollte sich ein knappes Vierteljahrhundert wiederholen.

Nachdem die ersten Unterrichtsräume aus allen Nähten platzten, errichtete man in der Neustädter Feldmark an der Vlothoer Straße ein ausgesprochen repräsentatives Gebäude. Das auf alten Ansichten als Lehrerseminar und Präparandenanstalt bezeichnete Gebäude wurde 1908 bezogen. Als Präparanden galten in diesem Fall Vorzubereitende, also Auszubildende für den Lehrerberuf. Die Schüler, die von ihren Lehrern der umliegenden Schulen zur besonderen Weiterausbildung vorgeschlagen wurden, kamen aus allen sozialen Schichten. Nach dem Ersten Weltkrieg führten ab 1925 die Veränderung in den Schul- und Sozialverhältnissen zur Auflösung der Lehrerseminare. Nun übernahmen Hochschulen für Lehrerausbildung diese Aufgabe, wobei das Abitur als Aufnahmevoraussetzung eingeführt wurde.

1926 wurde auch das Lehrerseminar auf dem Stiftberg geschlossen. Knapp drei Jahre später wurde der Schulbetrieb an dieser Stelle jedoch wieder aufgenommen. Bereits 1890  war es unter der Trägerschaft der Stadt Herford  zur Vereinigung der beiden privaten Mädchenschulen zur “Städtischen Höheren Mädchenschule ” gekommen, es folgte 1912 die Anerkennung als Lyzeum, als höhere Lehranstalt, deren Unterricht nun auch von akademisch ausgebildeten Lehrern und Lehrerinnen erteilt wurde.

Diese Lehranstalt, seit 1939 Königin-Mathilde-Gymnasium, zog 1929 von der Abteistraße in die Räume an der Vlothoer Straße. Nach dem II. Weltkrieg wurde auch die Schule auf dem besetzten Stiftberg geschlossen. 1949/50 nutzte man deren Räume, um aus einigen der besetzten Häusern freigegebenes Mobiliar zu sammeln und aufzubewahren.

Literatur: Präparandenanstalt, Herforder Jahrbuch 1976/77